Seit über 100 Jahren

 

Professionalität seit 1921 – Über 100 Jahre Automobilgruppe Siebrecht

Als Familienunternehmen in dritter und vierter Generation steht die Automobilgruppe Siebrecht seit rund 100 Jahren für Mobilität und Weiterentwicklung. Klein gestartet hat
sich unser Unternehmen seit der Gründung stetig vergrößert, erweitert und manchmal auch neu erfunden. Mobil sind nicht nur unsere Fahrzeuge, Stillstand ist für uns ein Fremdwort.
Als größtes Opel Flotten- und Nutzfahrzeugzentrum in Deutschland und als autorisierter Servicepartner und Vermittler der Marke Mitsubishi, bieten wir Ihnen eine breite
Auswahl an Fahrzeugmodellen, umfassenden Service, kompetente Beratung und einen deutschlandweiten Verkauf von Fahrzeugen für Ihren Fuhrpark. Geht nicht, gibt’s bei uns deshalb nicht – Ihre Kundenzufriedenheit ist unser oberstes Ziel, Ihre Wünsche sind unser
Ansporn und unsere persönliche Verpflichtung.

Mit unserem erst 2019 eröffneten Service-Center 2.0 und unserer neuen Tochtergesellschaft „digital35“ haben wir
weitere Grundsteine für das zweite Jahrhundert gelegt. Alle Leistungen rund um Ihr Fahrzeug können wir in einem Unternehmen der Siebrecht Automobilgruppe leisten –
aus einer Hand für Sie. Von Sonderbauten über Fahrzeugbeklebungen bis zum Flottenmanagement sind wir mit der
Siebrecht Factory Ihr Ansprechpartner für alle Aufgaben rund um Ihren Fuhrpark.
Mit unseren Mobilitätskonzepten und Services kommen Sie schneller zum Ziel – und an diesem Anspruch lassen wir
uns gern auch die nächsten 100 Jahre messen!

Video ansehen

Broschüre ansehen

Unternehmensgruppe

Standorte

Tochtergesellschaften

Mitarbeiter

Umsatz 2022

Follower @ Social Media

Transportierte Fzg. p.a.

Verkaufte Fahrzeuge p.a.

Langzeitmietwagen

Unsere Geschichte

1921
1921

Gründung Februar 1921

Robert Magercord gründet am 02. Februar
1921 in den bescheidenen Räumen der
Langen Straße in Uslar eine Firma, die
sich zunächst mit der Reparatur von optischen
Instrumenten und Nähmaschinen beschäftigt
und unter dem Namen „Robert Magercord
Optik und Mechanik“ firmiert.
Es handelt sich um einen gewagten Schritt
zu Zeiten der beginnenden Inflation.

1924
1924

Erweiterung um Werkstatt & Ersatzteillager

Aufgrund der stetig wachsenden Automobilund Motorradbranche erweitert Robert Magercord sein Unternehmen bereits drei
Jahre nach der Gründung um eine Werkstatt
und ein Ersatzteillager.

Im gleichen Jahr wird bei Opel die Fließbandproduktion eingeführt. Dies stellt eine
kostensparende Art des industriellen
Fahrzeugbaus dar.

1926
1926

Vertrag Adam Opel AG

Bereits 1926 wird das noch junge Unternehmen Partner der Adam Opel AG: Dieser Vertrag zum Verkauf und Service von Opel-Fahrzeugen setzt den Grundstein einer erfolgreichen und langjährigen Partnerschaft, die bis heute anhält.

1952
1952

Ein bedeutendes Jahr

Das Jahr 1952 stellt ein wichtiges Jahr für die
Geschichte der Firma Siebrecht dar.
In diesem Jahr zieht das Unternehmen an
seinen bis heute bestehenden Standort in
der Uslarer Wiesenstraße.
Ewald Siebrecht, Schwiegersohn von Robert
Magercord, tritt in die Geschäftsführung
ein und es erfolgt die 1. Umfirmierung zu
Autohaus Magercord und Siebrecht.

1971
1971

50-jähriges Firmenjubiläum

Nur zwei Jahre nach der ersten Mondlandung
feiert das Autohaus bereits sein 50-jähriges
Bestehen.
Kurze Zeit später tritt Joachim Siebrecht der
Geschäftsführung bei und leitet von nun an,
gemeinsam mit seinem Vater, das Autohaus
Magercord und Siebrecht.
Die Erweiterung durch den Bau einer
Lackiererei mit angeschlossener Karosserie
sowie der Start der Zusammenarbeit mit dem
ADAC gegen Ende der 70er Jahre stellen
bis heute bedeutende Meilensteine dar

1980
1980

Eröffnung Göttingen und ALS

Zum 01.01.1980 wurde das Unternehmen final
zur Autohaus Siebrecht GmbH umfirmiert. Die
Firmierung ist bis heute gültig.
Zu diesem Zeitpunkt arbeiten bereits 30
Mitarbeiter*innen im Autohaus.
In Göttingen wird 1984 die 1. Zweigstelle des
Autohauses eröffnet, später sollen weitere
Standorte folgen.
Im Jahr 1988 wird die erste Tochtergesellschaft,
die „AutoLeasing-Service GmbH“, gegründet,
die seither als Leasingbank fungiert.

1994
1994

Eintritt Maik Siebrecht

Mit dem Eintritt von Maik Siebrecht
in die Geschäftsführung wird das
Unternehmen mittlerweile in der 4. Generation als Familienunternehmen geleitet.

Auch die Mitarbeiterzahlen haben sich seit der
Umfirmierung im Jahr 1980 verdoppelt: Mittlerweile sind 60 Mitarbeiter*innen angestellt.
Außerdem eröffnet 1994 eine neue Zweigstelle
in Holzminden.

2000
2000

Eröffnung Standort Einbeck

Am 01. Dezember 2000 übernimmt Autohaus Siebrecht das Autohaus Büchner aus Einbeck.
Von nun an wird das Geschäft erfolgreich von Maik und Joachim Siebrecht weitergeführt.

2014
2014

2. Tochtergesellschaft

Im Jahr 2014 wird eine 2. Tochtergesellschaft, die Fleet Spot GmbH gegründet. Die neu entstandene Firma ist auf professionelles Fuhrparkmanagement fokussiert. Nur ein Jahr
später erweitert Autohaus Siebrecht sein Angebot und wird autorisierter Servicepartner und Vermittler der Marke Mitsubishi.

2021
2021

100 Jahre Siebrecht

Im September 2019 wird der Neubau in der
Wiesenstraße zur Erweiterung und Verbesserung des Service-Erlebnisses abgeschlossen.
Um den Ansprüchen der immer weiter fortschreitenden Digitalisierung gerecht zu werden, wird 2020 die 3. Tochtergesellschaft „digital35“ gegründet.
Im Jahr 2021 feiert die Automobilgruppe Siebrecht ihr 100-Jähriges Bestehen. Mit einem riesigen Jubiläumsfest werden feierlich die neuen Marken Peugeot und Citroën ins Portfolio aufgenommen.

2023
2023

Siebrecht Factory & 2 neue Marken

Im Mai 2023 wird mit der Siebrecht Factory das
neue Großkundenzentrum in der Hans-Böckler-Straße eröffnet. Hier wurde aus einer ehemaligen Fabrikhalle im Industriegebiet eine komplett neue Fahrzeugwelt erschaffen. Sowohl der gesamte Gewerbekundenverkauf, als auch die Umbau und Beschriftungsabteilungen haben sich hier zu einem gemeinsamen Kompetenzzentrum zusammengefunden. Mit der Siebrecht Factory sind den
Wünschen der Kunden keine Grenzen gesetzt
- alles aus einer Hand - an einem Ort.

Ebenfalls wurden in 2023 zwei komplett neue
Marken mit ins Portfolio aufgenommen:
ORA und WEY, beide aus dem chinesischen
Great-Wall-Motors Konzern, bieten mit der aktuellsten Technik und hervorragenden NCAP-Crashtestergebnissen ein breites Spektrum an modernsten Elektro- und Hybridfahrzeugen.